Unser Angebot - Canis adjuvans- der helfende Hund

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unser Angebot

Meine Zielgruppe sind Menschen jeden Alters. Das Einsatzgebiet reicht von Kindergärten, Schulen, Behindertenarbeit mit Kindern und Erwachsenen, Komapatienten bis zu Seniorenheimen und Hospitzen. Ich orientiere mich bei meiner Arbeit an vorher festgelegten Förderzielen im sensomotorisch- perzeptiven, sozio- emotionalen und kognitiven Bereich. Üblicherweise findet zu Beginn meiner Arbeit eine Ziel- und Methodikbesprechung im Team statt. Erweiternd biete ich auch Videodokumentationen zu Beginn und nach 4-6 Einsätzen an. 

Ziele unseres Teams:

  • Präventivarbeit um Kindern den Umgang mit Hunden vertraut zu machen
  • Lebensfreude wecken bzw. erhalten und das Wohlbefinden erhöhen
Im sozio- emotionalen Bereich:
  • Ängste eingestehen und bewältigen
  • Übernahme von Verantwortung
  • Umkehr der Versorgungssituation
  • Stärkung des Gruppengefühls
  • Vertrauensaufbau
  • Regelakzeptanz und Kooperationsfähigkeit wird gefördert
  • Übertragungsfähigkeit
Im sensomotorisch- perzeptiven Bereich:
  • Motorik und Koordinationsförderung
  • Verstärkung der Wahrnehming (vestibulär, proprizeptiv, taktil, visuell, auditiv, olfaktorisch)
  • Verstärkung des Körperbewußtseins (Imago, Schema, Begriff, Koordination, Raum- Lage-Orientierung)
Im kognitiven Bereich zur Erhöhung von:
  • Konzentrations und Reaktionsfähigkeit
  • Lern und Leistungsbereitschaft
  • Merkfähigkeit und Ausdauer
  • Sprachfähigkeit, -Verständnis, Begriffsbildung, Sprechbereitschaft.

Hier werde ich den Einsatz meiner Therapiebegleithunde ablehnen:
  • Allergien
  • Aversionen gegen Hunde (relativ)
  • Hundephobie (Ausnahme psychotherapeutische Unterstützung)
  • Immunschwäche (Ausnahme Sterbende)
  • Akute Infekte
  • Infektionen mit multiresistenten Erregern (Gefahr der Übertragung durch die Hunde)
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü